Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Uri



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Industrie- und Gewerbeabwasser

Zuständige Direktion: Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion
Zuständiges Amt: Amt für Umweltschutz
Zuständige Abteilung: Abteilung Immissionsschutz
Verantwortlich: Berlinger, Nicole

Gesetzliche Grundlagen und Merkblätter
Im Gewässerschutzgesetz bzw. in der Gewässerschutzverordnung werden die Anforderungen an die Einleitung von gewerblichem und industriellem Abwasser in den Anhängen 3.1 bis 3.3 festgelegt. Zum Aufzeigen der Bestimmungen in den einzelnen Branchen haben die Zentralschweizer Kantone folgende Merkblätter herausgegeben:

  • Merkblatt für das Malereigewerbe
  • Merkblatt für den Unterhalt von Fahrzeugen
  • Merkblatt für Fleisch verarbeitende Betriebe
Weitere Merkblätter werden folgen.
Branchenlösungen Zentralschweiz
In der Zentralschweiz wird zur Harmonisierung des Vollzugs im Umwelt- und Gewässerschutz eine Beratung und Kontrolle der Gewerbebetriebe durch die entsprechenden Branchenverbände angestrebt. Dies soll praxisnahe und branchenspezifische Lösungsmöglichkeiten bei allfälligen Beanstandungen ermöglichen. Es werden alle erfassten Betriebe kontrolliert, unabhängig, ob sie einem Verband angehören oder nicht. Die kantonalen Umweltfachstellen behalten die Oberaufsicht.
Maler als Pioniere
Anfang 2007 wurde die Branchenlösung für das Malereigewerbe in der ganzen Zentralschweiz eingeführt, nachdem die Maler und die Umweltschutzämter in Luzern und Zug vorgängig bereits gute Erfahrungen mit diesem System gemacht hatten. Für weitere Informationen verweisen wir auf die Homepage des Innerschweizerischen Malerunternehmer-Verbands (IMV) unter dem Titel Umwelt.
Fahrzeug- und Transportgewerbe
Ende Sommer 2007 wurde auch eine Branchenlösung mit dem Autogewerbe-Verband der Schweiz (AGVS) abgeschlossen. Einbezogen in diese Lösung sind Garagen, Karosserie- und Landmaschinenwerkstätten und Werkhöfe, also auch Transport- und Bauunternehmen. Alle erfassten Betriebe wurden durch die kantonalen Umweltfachstellen angeschrieben. Der AGVS wird über die Einzelheiten des Kontrollverfahrens informieren.
zur Übersicht