Inhaltsbereich

GESCHICHTE(N) IM HOLZ ? AUS DER ARBEIT DES LABORS FÜR QUARTÄRE HÖLZER

Werner H. Schoch, Labor für quartäre Hölzer, Langnau am Albis
Holz ist mit Sicherheit einer der ersten Werkstoffe, die bereits vor vielen Jahrtausenden vom Menschen genutzt wurden. Lange Zeit wurde dem kaum Beachtung geschenkt, Holz ist vergänglich, zum Konservieren der oft stark abgebauten Hölzer fehlte die Möglichkeit. Die Holzanatomie ist heute eine der naturwissenschaftlichen Stan-dardmethoden in Archäologie und Urgeschichte und spielt eine wesentliche Rolle in der Erforschung der frühen Holznutzung, sie liefert Resultate, Erkenntnisse und zeigt die Aussagekraft holzanatomischer Untersuchungen auf.
Die Schwerpunkte der Untersuchungen im Labor für quartäre Hölzer in Langnau am Albis liegen bei Urgeschich-te, Archäologie und Kunsthistorik, aber auch Industrie, Grossverteiler und Wissenschaftliche Dienste der Polizei zählen gelegentlich zum Kundenkreis.

Kontakt

Naturforschende Gesellschaft Uri
Harriet Kluge

vcs-uri@gmx.ch
Website

Informationen

Anmeldung
Nicht erforderlich