Inhaltsbereich

Gletschermonitoring

Das Amt für Forst und Jagd misst und beobachtet jährlich für die Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie der ETH Zürich die Veränderungen der Gletscher im Kanton Uri. Dabei werden in erster Linie die Längenänderungen registriert. Wenn auch der nach wie vor mit besorgniserregender Geschwindigkeit fortschreitetende Gletscherschwund bisher zu keinen wesentlichen Auswirkungen auf die Urner Bevölkerung führte, sind diese Veränderungen zur Zeit die augenfälligsten Auswirkungen des Klimawandels. Mit weiteren, für die Gesellschaft wohl weit einschneidenderen Folgen des Klimawandels muss gerechnet werden.

Tiefengletscher ob Realp 2003 und 2017
Auszug aus „The Swiss Glaciers 2015/16 and 2016/17“: Der Tiefengletscher ob Realp ist seit Messbeginn von 1922 um mehr als 1.5 km in seiner Länge geschwunden.

Weitere Infos über sämtliche Gletscher in der Schweiz sind auf der Internetseite: www.glamos.ch zu entnehmen.