Inhaltsbereich

Ablösung des SMS-Dienstes durch Alertswiss-App

17. Oktober 2019

Seit Anfang Oktober 2019 werden die Meldungen über Strassensperrungen infolge Naturgefahren (Murgänge, Hochwasser und Lawinengefahr) neben dem SMS-Dienst «Strasseninfos» auch über die App Alertswiss verbreitet. Diese nationale Alarm-App liefert Alarme, Warnungen und Informationen für unterschiedliche Gefahren direkt auf das Smartphone. Parallel zu den Meldungen in der App werden die Ereignisinformationen auch auf der Alertswiss-Webseite publiziert. Im Kanton Uri informieren die Baudirektion und die Sicherheitsdirektion mit Alertswiss über anstehende Sperrungen. Steht eine Sperrung eines Strassenabschnitts beispielsweise infolge drohender Lawinengefahr bevor oder muss eine Strasse unmittelbar gesperrt werden, erhalten die Abonnenten eine Meldung per Alert­
swiss. Auch die Infos zur Wiederöffnung werden zeitgerecht geliefert.

Nutzerinnen und Nutzer können in der App ihre favorisierten Kantone bezeichnen um die Meldungen aus dem betroffenen Gebiet direkt auf ihr Gerät zu erhalten. Sind die Ortungsdienste auf dem Mobilgerät eingeschaltet, erhalten Nutzerinnen und Nutzer schweizweit Warnungen rund um ihren aktuellen Standort. So werden auch Reisende zuverlässig über Strassensperrungen informiert, die sich im Kanton Uri aufhalten und die App installiert haben.

Die App Alertswiss wird bis Mitte November 2019 parallel mit dem SMS-Dienst «Strasseninfos» betrieben. Während dieser Übergangszeit werden beide Kanäle mit den gleichen Informationen bedient. Danach werden die Strasseninfos per SMS eingestellt und die Meldungen nur noch per Alert­
swiss versendet. Die Benutzerinnen und Benutzer des SMS-Dienstes «Strasseninfos» werden in den kommenden Wochen per SMS über die Umstellung informiert. Unter www.ur.ch/alertswiss kann die App gratis heruntergeladen und auf dem Smartphone installiert werden.

Rückfragen von Medienschaffenden: Adrian Zurfluh, Telefon +41 79 237 1227, E-Mail Adrian.Zurfluh@ur.ch

Alert Swiss