Inhaltsbereich

Informationen aus dem Kantonalen Führungsstab vom 10. Juni 2020 #CoronainfoCH

10. Juni 2020

Die aktuelle Corona-Situation erlaubt es, den Einsatz des Kantonalen Führungsstabs (Kafur) per Freitag, 12. Juni 2020 zu beenden. Dies hat der Regierungsrat am Dienstag, 9. Juni 2020, beschlossen. Der Kafur hat sich deshalb heute zum letzten ordentlichen Lagerapport getroffen. Im Kanton Uri sind seit Wochen keine neuen Fälle von Corona-Infektionen mehr aufgetreten.

Der Kafur hat bereits am 27. Mai 2020 die minimal notwendigen Schutzmassnahmen für Besuche, Spaziergänge und Veranstaltungen in Urner Heimen festgelegt. Diese sind befristet bis am 21. Juni 2020. Der Kafur hat beschlossen, diese nicht zu verlängern. Entscheide über allfällige besondere Regelungen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner, des Pflegepersonals und für besuchende Angehörige obliegen den einzelnen Institutionen.

An seinem letzten Rapport hat der Kafur zum letzten Mal die kantonalen Weisungen zur Umsetzung der COVID-19-Verordnung 2 des Bundesrats revidiert. Diese regeln die die noch geltenden Einschränkungen auf Kantonsebene. Nach wie vor steht der Schutz der Bevölkerung an erster Stelle. Grundsätzlich gelten die Grundregeln (Abstand halten, Hände waschen) des Bundesamts für Gesundheit. Die Weisungen enthalten vorwiegend Hinweise zum Inhalt von Schutzkonzepten und deren Umsetzung an Veranstaltungen und im Gastgewerbe. Die Weisungen sind veröffentlicht unter www.ur.ch/coronavirus (Publikationen).

Der Einsatz des Kafur dauerte vom 16. März 2020 bis am 12. Juni 2020. Während diesen 88 Tagen hat sich der Stab zu 39 Lagerapporten getroffen. Es handelt sich somit um den längsten Kafur-Einsatz in der Geschichte des Kantons Uri. Landammann Urban Camenzind überbrachte dem Kafur anlässlich seines letzten Rapports die besten Grüsse und den Dank des Regierungsrats: «Sie haben Uri ruhig, besonnen und mit Augenmass durch die Corona-Zeit geführt. Wir sind zuversichtlich, dass der rund drei Monate dauernde Einsatz des Kafur auch wertvolle Erkenntnisse für die Zukunft gebracht hat. Der Schritt zurück in die normale Lage ist jetzt gerechtfertigt. Für den grossen Einsatz gebührt dem Kafur unser herzlicher Dank».

Die verbleibenden Arbeiten im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Coronavirus werden durch den Sonderstab COVID-19 EXIT zu Ende geführt. Dieser wird weiterhin die aktuellen Infos auf der Seite www.ur.ch/coronavirus publizieren.

Der Kafur dankt der Bevölkerung für das Verständnis, die Kooperation und das entgegengebrachte Vertrauen, das ihm in den vergangenen drei Monaten entgegengebracht wurde. Bleiben Sie gesund!

Rückfragen von Medienschaffenden:
Kantonaler Führungsstab, Stabschef Ignaz Zopp, Telefon +41 79 629 71 44, E-Mail ignaz.zopp@ur.ch

Landammann Urban Camenzind (rechts) und der Chef des Kantonalen Führungsstabs, Ignaz Zopp, nach dem Schlussrapport.
Landammann Urban Camenzind (rechts) und der Chef des Kantonalen Führungsstabs, Ignaz Zopp, nach dem Schlussrapport.

Zugehörige Objekte