Inhaltsbereich

Lagebulletin Sonderstab COVID-19 vom 4. Dezember 2020

4. Dezember 2020

Der Sonderstab COVID-19 hat sich am Donnerstag, 3. Dezember 2020, erstmals unter der Leitung von Dr. Emil Kälin zum Rapport getroffen. Derzeit gibt es im Kanton Uri 123 Fälle von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen. 229 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Zehn mit dem Virus infizierte Personen sind derzeit hospitalisiert. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich in den letzten Tagen auf 24 Verstorbene seit Beginn der Pandemie. Die aktuellen Urner Fallzahlen inklusive der zeitlichen Entwicklung finden sich auch auf der Webseite des BAG (https://www.covid19.admin.ch).

Der Sonderstab wird in den kommenden Tagen die Entscheide des Bundesrats auf kantonaler Ebene umzusetzen haben, die für heute Freitag, 4. Dezember 2020, erwartet werden. Insbesondere stehen diesbezüglich die Skigebiete, Gastwirtschaftsbetriebe und Veranstaltungen im Fokus. Auch über die Festtage sind keine Veranstaltungen erlaubt, die gegen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen auf nationaler und kantonaler Ebene verstossen. So ist seitens der Veranstalter ein Schutzkonzept zu erstellen und die Teilnehmerzahlen sind beschränkt.

Der Sonderstab Covid-19 wird die bundesrätlichen Vorgaben in den nächsten Tagen hinsichtlich des Skibetriebs zusammen mit den Betreibern der Skigebiete im ganzen Kanton analysieren und die Rahmenbedingungen festlegen. In jedem Fall sind Schutzkonzepte nach Vorgabe des Bundes durch die Anlagenbetreiber zu erarbeiten. Ansprechstelle ist die Infoline unter E-Mail corona-info@ur.ch (Telefon +41 41 874 3433).

Dieser Newsletter kann unter https://www.ur.ch/newsletterlink abonniert werden.

Sonderstab COVID-19

Auskünfte an Medienschaffende: Medienstelle Sonderstab COVID-19; Telefon: +41 41 874 3437; E-Mail: medien.corona@ur.ch

Zugehörige Objekte