Inhaltsbereich

Coronavirus - Verhaltenshinweise

Bern, 20.03.2020 - Der Bundesrat verstärkt die Massnahmen zum Abstandhalten, um eine Überlastung der Spitäler mit schweren Fällen von Coronavirus-Erkankungen zu verhindern. An seiner Sitzung vom 20. März 2020 hat er beschlossen,Ansammlungen von mehr als fünf Personen zu verbieten. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Ordnungsbusse rechnen. Die Arbeitgeber im Baugewerbe und in der Industrie werden zudem verpflichtet, die Empfehlungen des Bundes zur Hygiene und zum Abstandhalten einzuhalten. Betriebe, die sich nicht daranhalten, sollen geschlossen werden. Mit diesen Massnahmen will der Bundesrat noch weitergehende Massnahmen vermeiden. Als weitere Massnahme stellt der Bundesrat den Kantonen ein Kontingent des Zivilschutzes zur Verfügung (siehe Medienmitteilung des Bundesrats vom 20.03.2020).

Die Ansteckung mit dem Coronavirus führt bei gesunden Menschen in aller Regel zu einem milden Krankheitsverlauf. Ältere Menschen und Risikogruppen mit Vorerkrankungen oder einem geschwächten Immunsystem müssen jedoch besonders vor einer Ansteckung geschützt werden.

 

Pictogramm Gebaerdensprache

Informationen in Gebärdensprache

Pictogramm leichte Sprache

Informationen in Leichter Sprache

Risikogruppen

Als besonders gefärdet gelten Personen ab 65 Jahren oder Personen, welche insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen:
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Krebs
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen

 

Schnell informiert: So schützen wir uns

  • Videos des Bundes wie wir uns schützen können: Link >>>
  • Videos in Gebärdensprache mit Informationen zum Corona-Virus: Link >>>
  • Videos in Gebärdensprache zu den Regeln und Verbote des Bundes: Link >>>
  • Neues Corona-Virus: Informationen in leichter Sprache: Link >>>

 

Allgemein Links

Besonders gefährdete Menschen

Neues Coronavirus (Webseite Bundesamt für Gesundheit)

So schützen wir uns

Empfehlungen für Reisende

Krankheit COVID-19, Symptome und Behandlung, Ursprung neues Coronavirus

 

Selbst-Isolation und Selbst-Quarantäne

Selbst-Isolation und Selbst-Quarantäne

Wenn Sie mit dem neuen Coronavirus infiziert sind und zu Hause isoliert werden

 

Für das Gesundheitpersonal

Informationen für Gesundheitsfachpersonen

Informationen und Empfehlungen für die Alters- und Pflegeheime

 

Kontakt

Kantonaler Führungsstab Uri
Lehnplatz 22
6460 Altdorf


Telefon +41 41 875 2463
Email   corona-info@ur.ch
Erreichbar von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr

Corona-Check (Kanton Waadt)

Der Corona-Check erlaubt Ihnen auf rasche Art Ihr Risiko (oder das Ihres Kindes) an der COVID-19 Krankheit zu leiden, abzuschätzen und informiert über Ihr weiteres Vorgehen. Machen Sie den Test, fa…

Der Corona-Check erlaubt Ihnen auf rasche Art Ihr Risiko (oder das Ihres Kindes) an der COVID-19 Krankheit zu leiden, abzuschätzen und informiert über Ihr weiteres Vorgehen.

Machen Sie den Test, falls Sie sich zum Beispiel fragen:

  • Sollte ich meinen Arzt oder meine Ärztin anrufen oder eine medizinische Anlaufstelle aufsuchen falls ich denke, infiziert zu sein?
  • Gehöre ich oder mein Kind zur Risikogruppe? 

Zum Test

Herzlichen Dank dem Kanton Waadt.

Zugehörige Objekte