Inhaltsbereich

Coronavirus - Die Coronaimpfungen

Der Kanton Uri hält sich an die Richtlinien des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und impft vorab Personen ab ab 75 Jahren sowie Personen mit chronischen Vorerkrankungen mit höchstem Risiko (siehe Tabelle 2 in Kapitel 4 in den Impfempfehlungen) unabhängig vom Alter. Ebenfalls in der ersten Priorität wurde das Gesundheitspersonal in Pflegeheimen, Spitex, Intensivpflege und Notaufnahme im Kantonsspital, Rettungsdienst, Hausarztpraxen (MPA) geimpft. 

Ab April 2021 wird mit den 65- bis 74-jährigen die nächste Bevölkerungsgruppe zur Impfung zugelassen. Personen aus dieser Altersgruppe können sich beim Impfzentrum im Kantonsspital (041 875 50 70) oder bei ihrer Hausarztpraxis melden, um einen Impftermin zu vereinbaren. 

Die nächste Priorisierungsgruppe beinhaltet weiteres Gesundheits-und Betreuungspersonal sowie Erwachsene mit engen Kontakt zu besonders gefährdeten Personen. Danach werden Erwachsene in Gemeinschaftseinrichtungen mit erhöhtem Ausbruchsrisiko geimpft.

Schliesslich werden danach für alle anderen Urnerinnen und Urner Impftermine vergeben. Für diese anzahlmässig grösste Bevölkerungsgruppe wird der Kanton Uri rechtzeitig auch eine Online-Reservationsmöglichkeit anbieten. Der Zeitpunkt hängt von der Verfügbarkeit des Impfstoffs ab.

Ich will mich impfen lassen. Was tun?

Das Impfzentrum des Kantonsspitals Uri betreibt unter der Telefonnummer 041 875 50 70 eine Infoline, bei der zur Impfung zugelassene Personen einen Impftermin vereinbaren können. 

Bei Fragen zur Impfung können sich diese Personen entweder an die Nationale Infoline Covid-19-Impfung (täglich 6 bis 23 Uhr): +41 58 377 88 92 oder an ihre Hausärztin respektive ihren  Hausarzt wenden.

Im Kanton Uri impfen auch 13 Hausarztpraxen. Impftermine sind direkt beim Hausarzt zu vereinbaren.

Die Impfung ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos. 

Hilfe zum Impfentscheid

Bis zum Start der Impfkampagne empfiehlt der Sonderstab COVID-19 allen Bürgerinnen und Bürgern, sich über die Impfung zu informieren und einen persönlichen Impfentscheid zu fällen. Hilfreich sind diesbezüglich die eigens zu diesem Zweck publizierten Informationen des Bundes zur Impfung auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit.

Bitte beachten Sie auch die häufig gestellten Fragen (FAQ) unten auf dieser Seite.

 

 

Zugehörige Objekte

Name Download
Frage