Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Uri



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kantonaler Richtplan

Zuständige Direktion: Justizdirektion
Zuständiges Amt: Amt für Raumentwicklung
Zuständige Abteilung: Abteilung Raumplanung
Verantwortlich: Achermann, Marco

Umsetzung revidiertes Raumplanungsgesetz in Uri


Seit dem 1. Mai 2014 ist das revidierte Bundesgesetz über die Raumplanung (Raumplanungsgesetz, RPG; SR 700) in Kraft. Die Kantone sind gefordert das revidierte RPG umzusetzen. Dazu muss der Richtplan angepasst und das Planungs- und Baugesetz (PBG; RB 40.1111) ergänzt werden.

Anpassung Kantonaler Richtplan; Mitwirkung der Bevölkerung

Die Bevölkerung ist eingeladen, an der Richtplananpassung mitzuwirken. Die Richtplananpassung wird vom 18. September bis 13. November 2015 beim Amt für Raumentwicklung (Justizdirektion, Amt für Raumentwicklung, Rathausplatz 5, Altdorf) aufgelegt und kann dort zu den Schalteröffnungszeiten eingesehen werden. Die Unterlagen finden Sie zudem unter folgendem Link:

Kantonaler Richtplan; Mitwirkung


Änderung des Planungs- und Baugesetzes und der Kantonalen Waldverordnung; Vernehmlassung

Im Planungs- und Baugesetz (PBG; RB 40.1111) werden mit der Einführung eines gesetzlichen Kaufrechts Massnahmen getroffen zur Förderung der Verfügbarkeit von Bauland. Zudem wird die Mehrwertabgabe bei Ein- und Umzonungen für den Ausgleich von Planungsvorteilen im kantonalen Gesetz umgesetzt.
Der Bund hat mit der Revision des Waldgesetzes vom 1. Juli 2013 (WaG; SR 921.0) die Voraussetzung geschaffen, dass dort wo der Kanton die Zunahme der Waldfläche verhindern will, statische Waldgrenzen festgelegt werden können. Dies erfordert eine Anpassung der Kantonalen Waldverordnung (KWV; RB 40.2111).

Der Regierungsrat hat die Änderung des PBG und der KWV bis zum 13. November 2015 zur Vernehmlassung freigegeben.

Änderung PBG und KWV; Vernehmlassung

Richtplan 2012

Uri soll auch in Zukunft ein attraktiver Wohn-, Lebens- und Wirtschaftsraum sein. Wertvolle Kulturlandschaften, historische Ortsbilder und bedeutende Baudenkmäler geben Uri sein Gesicht. Gleichzeitig spielt der Kanton eine wichtige Rolle als Transitkorridor. Diese Eigenarten sollen langfristig erhalten und als Stärken ausgespielt werden. Die Leitplanken, die es braucht, um diese Ziele zu erreichen und Uri im nationalen Standortwettbewerb zu stärken, setzt der kantonale Richtplan.Wichtigstes strategisches Führungsinstrument der Regierung im Bereich der räumlichen Entwicklung sowie in der Koordination raumrelevanter Sachbereiche ist der kantonale Richtplan.  Darin werden die wichtigsten Ziele, Strategien und Massnahmen der kantonalen Raumordnungspolitik zu den räumlichen Strukturen, zur Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung, zur Mobilität und zum Verkehr, zur Landschaft und Landwirtschaft und zu den Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen festgelegt. Im Richtplan wird aufgezeigt, wie sich der Kanton nach innen und nach aussen in Zukunft räumlich entwickeln soll.

Die Abteilung Raumplanung bewirtschaftet den Richtplan, fördert seine Umsetzung und stellt das Controlling sicher.


Richtplankarte (online)

Dokumente 0-Inhaltsverzeichnis (pdf, 281.8 kB)
1-Einleitung (pdf, 186.2 kB)
2-Raumkonzept Uri (pdf, 4254.4 kB)
3-Raum- und Zentrumstrukturen (pdf, 166.6 kB)
4-Siedlung (pdf, 259.4 kB)
5-Mobilität (pdf, 198.8 kB)
6-Natur und Landschaft (pdf, 178.8 kB)
7-Ver- und Entsorgung und weitere Infrastrukturen (pdf, 422.8 kB)
8-Tourismus Freizeit Erholung (pdf, 224.1 kB)
9-11-Verzeichnisse (pdf, 1964.3 kB)
Bericht und Antrag des Regierungsrates an den Landrat (pdf, 128.6 kB)
Broschüre Raumkonzept Uri (pdf, 4412.6 kB)
Mitwirkungsbericht (pdf, 2456.3 kB)
Richtplantext (pdf, 8331.7 kB)

zur Übersicht