Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Uri



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kantonaler Richtplan

Zuständige Direktion: Justizdirektion
Zuständiges Amt: Amt für Raumentwicklung
Zuständige Abteilung: Abteilung Raumplanung
Verantwortlich: Achermann, Marco

Uri soll auch in Zukunft ein attraktiver Wohn-, Lebens- und Wirtschaftsraum sein. Wertvolle Kulturlandschaften, historische Ortsbilder und bedeutende Baudenkmäler geben Uri sein Gesicht. Gleichzeitig spielt der Kanton eine wichtige Rolle als Transitkorridor. Diese Eigenarten sollen langfristig erhalten und als Stärken ausgespielt werden. Die Leitplanken, die es braucht, um diese Ziele zu erreichen und Uri im nationalen Standortwettbewerb zu stärken, setzt der kantonale Richtplan. Er ist das wichtigste strategische Führungsinstrument der Regierung im Bereich der räumlichen Entwicklung sowie in der Koordination raumrelevanter Sachbereiche. Der Regierungsrat legt damit die wichtigsten Ziele, Strategien und Massnahmen der kantonalen Raumordnungspolitik zu den räumlichen Strukturen, zur Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung, zur Mobilität und zum Verkehr, zur Landschaft und Landwirtschaft, zu den Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen und zum Tourismus fest.

Die Abteilung Raumplanung bewirtschaftet den Richtplan, fördert seine Umsetzung und stellt das Controlling sicher.

Richtplananpassung 2016

Seit dem 1. Mai 2014 ist das revidierte Bundesgesetz über die Raumplanung (Raumplanungsgesetz, RPG; SR 700) in Kraft. Die Kantone sind gefordert das revidierte RPG umzusetzen. Dazu muss der Richtplan angepasst und das Planungs- und Baugesetz (PBG; RB 40.1111) ergänzt werden. Die Richtplananpassung beinhaltet daneben auch die behördenverbindliche Umsetzung des Schutz- und Nutzungskonzepts Erneuerbare Energien (SNEE), des Landschaftsschutzgebiets Winterhorn und die Einführung statischer Waldgrenzen ausserhalb der Bauzonen.
Der Landrat hat an seiner Sitzung vom 31. August 2016 die Richtplananpassung genehmigt. Die Richtplananpassung wurde inzwischen dem Bundesrat zur Genehmigung eingereicht. Für die Behörden des Kantons und der Gemeinde ist die Richtplananpassung allerdings bereits jetzt, mit der Genehmigung durch den Landrat, verbindlich.



Richtplankarte (online)
zur Übersicht