Inhaltsbereich

Technische Massnahmen (Schutzbauten)

Lawinenverbauung

Schutzbauten sind ein wichtiges Element im integralen Schutz vor Naturgefahren. Sie kommen dort zum Einsatz, wo mit der Schutzwaldpflege sowie mit raumplanerischen oder organisatorischen Massnahmen kein genügender Schutz erreicht werden kann. Entsprechend ihrer Lage im Prozessraum können Schutzbauten Naturgefahren an der Entstehung hindern, ablenken, bremsen oder stoppen. Voraussetzung für die Erstellung von Schutzbauten ist der Nachweis der Verhältnismässigkeit. Dies bedeutet, dass der erzielte Nutzen mit den Kosten in einem günstigen Verhältnis stehen müssen.

Im Kanton Uri schützen mehr als 11'000 einzelne Schutzbauwerke Siedlungsgebiete, Verkehrsträger oder andere Infrastrukturanlagen vor Naturgefahren wie Lawinen, Steinschlag, Hochwasser oder Rutschungen. Bei rund ¼ dieser Werke handelt es sich um forstliche Schutzbauten, welche vorwiegend durch die Einwohnergemeinden mit Bundes- und Kantonsbeiträgen zum Schutze des Siedungsgebietes realisiert worden sind (z.B. Steinschlagschutznetz oder –damm, Lawinenstützverbauung etc.).

Die Abteilung Naturgefahren beratet und unterstützt die Gemeinden, kantonale Ämter und Dritte bei der Planung und Realisierung von Schutzbauten gegen Lawinen-, Sturz- und Rutschprozessen. Ferner beratet die Abteilung Naturgefahren private Bauherren bei der Wahl von Objektschutzmassnahmen im Rahmen von Baugesuchen und versucht, Hausbesitzer hinsichtlich Naturgefahrenrisiken zu informieren und zu sensibilisieren.

Damit Schutzbauwerke ihre Aufgabe zuverlässig und möglichst lange erfüllen können, sind Unterhaltsmassnahmen sowie periodische Instandsetzungen notwendig. Ein regelmässiger Unterhalt führt zu einer längeren Nutzungsdauer von Schutzbauten und somit längerfristig zu geringeren Kosten. Die Abteilung Naturgefahren führt in einem Kataster sämtliche Schutzbauwerke im Kanton Uri und hat die Aufsichtspflicht, dass die Bauherrschaften der entsprechenden Werke diese Pflicht wahrnimmt. Die Lawinenverbauungen im Kanton Uri werden von der Abteilung Naturgefahren selber kontrolliert.

Steinschlagschutznetz

Weitere Informationen:

Name Vorname FunktionKontakt
Eggimann Lukas Leitung Abteilung NaturgefahrenLukas.Eggimann@ur.ch
Name
grundlagen-zur-qualitaetsbeurteilung-von-steinschlagschutznetzen-und-deren-fundation.pdf Download 0 grundlagen-zur-qualitaetsbeurteilung-von-steinschlagschutznetzen-und-deren-fundation.pdf
Lawinenverbau_im_Anbruchgebiet.pdf Download 1 Lawinenverbau_im_Anbruchgebiet.pdf
Merkblatt_zur_Anwendung_der_erweiterten_Zugprobe_im_Lawinen-und_Steinschlagverbau_2014-10-13.pdf Download 2 Merkblatt_zur_Anwendung_der_erweiterten_Zugprobe_im_Lawinen-und_Steinschlagverbau_2014-10-13.pdf