Inhaltsbereich

Nichtionisierende Strahlung NIS / Elektrosmog

Nichtionisierende Strahlung / Elektrosmog
Die Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung soll die Bevölkerung vor Elektrosmog schützen. Sie begrenzt die nichtionisierende Strahlung von ortsfesten Anlagen wie Mobilfunksendern oder Hochspannungsleitungen. Das Amt für Umweltschutz prüft bei Baugesuchen und bei Abnahmemessungen die Einhaltung der Vorgaben der Verordnung. Dabei werden insbesondere die Einhaltung der geltenden Grenzwerte geprüft.

Hohes Schutzniveau
Zum Schutz der Bevölkerung hat der Bundesrat Grenzwerte für Mobilfunkanlagen erlassen. Diese sind für Wohnräume im Vergleich zu den Immissionsgrenzwerten der Weltgesundheitsorganisation und der EU um Faktor 10 strenger. Damit besitzt die Schweiz ein hohes Schutzniveau.

Um die Einhaltung der Grenzwerte sicherzustellen, werden Mobilfunkanlagen im Baubewilligungsverfahren geprüft. Gegebenenfalls muss der Mobilfunkanbieter dabei eine Abnahmemessung vornehmen. Danach müssen Mobilfunkbetreiber ihre Anlagen permanent überwachen und Abweichungen den kantonalen Fachstellen mitteilen.

Stichprobenkontrollen
Das Amt für Umweltschutz führt regelmässig Stichproben bei Mobilfunk-Anlagen durch. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die kontrollierten Anlagen in einem guten Zustand befinden und keine gravierenden Mängel aufweisen, die zu einer Überschreitung der Grenzwerte führen könnten. Das Amt für Umweltschutz zieht damit eine positive Bilanz bei der Einhaltung der Vorgaben für Mobilfunkanlagen im Kanton Uri.

Bagatelländerungen und Umverteilung von Sendeleistungen

Nach den Empfehlungen der Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz (BPUK) vom 19. September 2019 können Anpassungen bei bestehenden Mobilfunkanlagen, bei denen es sich rechtlich nicht um eine Änderung im Sinne der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV) handelt oder der Einfluss auf die Strahlenimmissionen unbedeutend ist (Bagatelländerung), in einem vereinfachten Verfahren ohne ordentliches Baubewilligungsverfahren abgehandelt werden.

Unsere Beurteilung richtet sich nach den folgenden Vorgaben:

  • Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV; SR 814.710)

  • Nachtrag des BAFU vom 28. März 2013 zur aktuell gültigen „Vollzugsempfehlung zur NISV für Mobilfunk- und WLL-Basisstationen“ aus dem Jahr 2002

  • Empfehlung der BPUK vom 19. September 2019 zuhanden der kantonalen und kommunalen Baubehörden

Seitens Amt für Umweltschutz haben wir in den letzten Monaten untenstehende Bagatelländerungen und Umverteilungen von Sendeleistungen geprüft und zugestimmt. Die Standortgemeinden werden jeweils über die Bagatelländerungen und Sendeleistungsumverteilungen informiert.

Bagatelländerungen und Umverteilung von Sendeleistungen

Standort Anlagebezeichnung und Art der Anpassung Zustimmung
Gurtnellen INSI_LU437-1_Bagatelländerung mit NIS Shift 09.01.2020
Flüelen FLEN_NIS Shift 09.01.2020
Gurtnellen LU437-1_Bagatelländerung 28.01.2020
Attinghausen ATHS_Bagatelländerung mit NIS Shift 21.02.2020
Flüelen FLEN_Bagatelländerung mit NIS Shift 03.03.2020
Bauen LU415-5 / UR_0008A_Bagatelländerung mit NIS Shift 10.03.2020
Gurtnellen LU422-3_Bagatelländerung mit NIS Shift 10.03.2020
Spiringen LU431 / UR 3121A_Standortbereinigung aufgrund QS Kontrolle 13.04.2020
Göschenen LU435-1_Standortbereinigung aufgrund QS Kontrolle 15.04.2020
Andermatt ANDM_Bagatelländerung 25.03.2020
Erstfeld ERFD_Bagatelländerung 25.03.2020
Spiringen LU431 / UR 3121A_Bagatelländerung aufgrund Standortbereinigung 05.04.2020
Erstfeld LU419-1_Bagatelländerung 25.05.2020
Wassen WASK_Bagatelländerung 25.05.2020
Andermatt ANDM_Bagatelländerung 02.06.2020
Wassen BE463-1 / UR_3215A_Bagatelländerung 05.06.2020
Bürglen HALD_Bagatelländerung mit NIS Shift 17.06.2020

Stand: 17. Juni 2020

 

e-smogmessung

Die Zentralschweizer Kantone haben gemeinsam das Projekt e-smogmessung.ch lanciert. Es gibt Auskunft über die Belastungssituation in der Zentralschweiz und bietet Hintergrundinformationen zum Thema.

Zugehörige Objekte

Name Vorname FunktionKontakt
Name Beschreibung
Elektrosmog in der Zentralschweiz: e-smogmessung.ch
Auskunft über die Elektrosmog-Belastungssituation in der Zentralschweiz