Inhaltsbereich

Kanton Uri: Verkehrsunfälle auf Urner Strassen – eine Person verletzt

18. November 2021

Medienmitteilung Nr. 235 / 2021

 

Gemeinde: Bürglen

Selbstunfall mit Personenwagen – eine Person verletzt

Gestern Mittwoch, 17. November 2021, gegen 17.30 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Urner Kontrollschildern auf der Klausenstrasse in Richtung Spiringen. Im Bereich «Bohl» geriet der Lenker – gemäss eigenen Aussagen aufgrund eines Sekundenschlafs – auf die andere Strassenseite. In der Folge kollidierte er mit einer Holzbeige. Durch den Aufprall drehte sich der Personenwagen um 90 Grad und kam anschliessend auf der Klausenstrasse zum Stillstand. Der 22-Jährige zog sich erhebliche Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Kantonsspital Uri überführt. Der Sachschaden beträgt rund 10'000 Franken.

 

Gemeinde: Schattdorf

Auto kommt von der Strasse ab und rutscht in steiles Waldgebiet – niemand verletzt

Am Mittwoch, 17. November 2021, kurz nach 17.30 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Urner Kontrollschildern auf der Haldistrasse bei dichtem Nebel talwärts. Zur selben Zeit fuhr eine PW-Lenkerin mit Urner Kontrollschildern auf der Haldistrasse bergwärts in Richtung Haldi. Unterhalb des Bereiches «Ribenen» trafen die beiden Personenwagen aufeinander. Für das Kreuzen fuhr der PW-Lenker kurz vor einer kleinen Ausweichstelle nahe an den rechten Strassenrand. In der Folge kam das Fahrzeug von der Strasse ab und rutschte rund 30 Meter den steilen Abhang hinunter, bevor es im bewaldeten Gebiet zum Stillstand kam. Verletzt wurde bei diesem Verkehrsunfall niemand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in der Höhe von ungefähr 15'000 Franken.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Haldi, das Amt für Umweltschutz und die Kantonspolizei Uri.

Auf Social Media teilen

Zugehörige Objekte

Name
235-21_1.JPG Download 0 235-21_1.JPG