Inhaltsbereich

Schutz vor Passivrauchen

Ab dem 1. Mai 2010 ist das Bundesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen in Kraft. Damit ist das Rauchen ab dem 1. Mai 2010 schweizweit in allen geschlossenen Räumen, die öffentlich zugänglich sind oder mehreren Personen als Arbeitsplatz dienen, verboten.

Damit die gesetzlichen Bestimmungen möglichst einfach und klar umgesetzt werden können, hat der Regierungsrat das Reglement zum Schutz vor Passivrauchen erlassen. Als Ergänzung zu diesem Reglement, hat die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion in Zusammenarbeit mit Gastro Uri das «Merkblatt für Gastwirtschaftsbetriebe zur Umsetzung des Schutzes vor Passivrauchen» überarbeitet. Das Merkblatt soll die wesentlichen Fragen zur Umsetzung des Schutzes vor Passivrauchen in den Gastwirtschaftsbetrieben beantworten.
Name Vorname FunktionKontakt
Planzer Beat Abteilungsleiterplanzer.beat@ur.ch
Name
Merkblatt für Restaurations- und Hotelbetriebe zur Umsetzung des Schutzes vor Passivrauchen Download 0 Merkblatt für Restaurations- und Hotelbetriebe zur Umsetzung des Schutzes vor Passivrauchen
Name Beschreibung
Bundesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen
SR 818.31
Reglement zum Schutz vor Passivrauchen
RB 30.2145
Verordnung zum Schutz vor Passivrauchen
Passivrauchschutzverordnung (PaRV); SR 818.311