Inhaltsbereich

Marschhalt bei der Einführung von e-Voting

27. August 2013
Der Regierungsrat hat einen Marschhalt im Projekt e-Voting beschlossen. Der in den vergangenen Monaten erarbeitete Zusammenarbeitsvertrag zwischen den Kantonen Genf, Uri und der Bundeskanzlei wird zurzeit nicht unterschrieben. Der Regierungsrat klärt in den kommenden Monaten ab, ob und mit welchem elektronischen Abstimmungssystem erste e-Voting-Tests für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer durchgeführt werden sollen.