Inhaltsbereich

Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal 3. Generation (AP URT 3G)

Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal 3. Generation (AP URT 3G)

Das Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal 3. Generation (AP URT 3G) ist das erste Agglomerationsprogramm in Uri und wurde entsprechend von Grund auf neu erarbeitet. Es besteht aus einem Bericht zu den Themen Siedlung, Landschaft und Verkehr und formuliert dazu Ziele und Strategien zur Entwicklung des Unteren Reusstals mit einem Zeithorizont bis etwa 2040. Dazu gehört auch eine Übersicht der Massnahmen mit entsprechenden Karten und Massnahmenblättern. Die Umsetzung der Massnahmen mit der höchsten Priorität (A-Massnahmen) soll zwischen 2019 und 2024 beginnen.


Regierungsrat verabschiedet das Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal 3. Generation
Der Urner Regierungsrat hat am 13. September 2016 das AP URT 3G verabschiedet und es dem Bund zur Beurteilung eingereicht. Zuvor stimmten auch die Gemeinderäte von Altdorf, Attinghausen, Bürglen, Erstfeld, Flüelen, Schattdorf, Seedorf und Silenen dem Agglomerationsprogramm zu. Damit halten die acht beteiligten Gemeinden und der Kanton fest, dass das Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal den kommunalen und kantonalen Planungen entspricht, zukünftig in ihren Planungen berücksichtigt wird und die Masssnahmen fristgerecht umgesetzt werden.

Bund unterstützt Agglomeration Unteres Reusstal 3. Generation mit 17.23 Mio. Franken

Der Bundesrat hat an der Sitzung vom 14. September 2018 die Botschaft zum Programm Agglomerationsverkehr verabschiedet. Bestandteil der beim Parlament beantragten Bundesbeiträge sind Verkehrsinfrastrukturmassnahmen des AP URT 3G im Umfang von 17.23 Mio. Franken. Diese setzen sich zusammen aus dem Ausbau des Kantonsbahnhofs Altdorf, der West-Ost-Verbindungsstrasse inkl. Knoten Schächen und flankierende Massnahmen und verschiedenen Velomassnahmen im gesamten unteren Reusstal. Damit liefert der Bund den Nachweis, dass das Regionale Gesamtverkehrskonzept (rGVK) sowie die vom Kanton erarbeiteten verkehrlichen Massnahmen ein stimmiges Gesamtkonzept bilden und mit der Siedlungsentwicklung im Unteren Reusstal abgestimmt sind. Die vorgesehenen Verkehrsmassnahmen bieten eine Entlastung für Siedlungsgebiete mit WOV und Halbanschluss A2, einen Ausbau des ÖV und eine Förderung des Langsamverkehrs.

Umsetzung Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal 3. Generation

Am 9. September 2019 fand der Spatenstich zum Kantonsbahnhof in Altdorf statt und damit startete auch die Umsetzung des AP URT 3G. Mittlerweile sind in den Gemeinden auch diverse Veloabstellanlagen entstanden, die ebenfalls im Rahmen des Agglomerationsprogramms durch den Bund mitfinanziert werden. Mit dem Bau der West-Ost-Verbindungsstrasse (WOV) kann begonnen werden, sobald die hängigen Beschwerden vor Gericht abgeschlossen sind. Die Flankierenden Massnahmen in den Gemeinden Altdorf, Bürglen und Schattdorf sind rechtskräftig bewilligt. Die Umsetzung ist aber abhängig von der Umsetzung der WOV. Ebenfalls in Umsetzung sind diverse Massnahmen in den Bereichen Siedlung und Landschaft.

Zugehörige Objekte

Name Vorname FunktionAmtsantrittKontakt
Name
01 AP URT 3G Zusammenfassung Download 0 01 AP URT 3G Zusammenfassung
02 AP URT 3G Bericht Download 1 02 AP URT 3G Bericht
03 AP URT 3G Bericht - Anhang A1 - Zukunftsbild Download 2 03 AP URT 3G Bericht - Anhang A1 - Zukunftsbild
04 AP URT 3G Bericht - Anhang A2 - Strategiekarten Download 3 04 AP URT 3G Bericht - Anhang A2 - Strategiekarten
05 AP URT 3G Bericht - Anhang A3 - Vergleich SWOT - TS Download 4 05 AP URT 3G Bericht - Anhang A3 - Vergleich SWOT - TS
06 AP URT 3G Massnahmenbericht Download 5 06 AP URT 3G Massnahmenbericht
07 Beilage Mitwirkungsbericht Download 6 07 Beilage Mitwirkungsbericht
08 Beilage Analyse der heutigen Situation Download 7 08 Beilage Analyse der heutigen Situation
09 Beilage Veloverkehrskonzept Download 8 09 Beilage Veloverkehrskonzept
10 Beilage Hintergrundbericht zur West-Ost-Verbindung (WOV) Download 9 10 Beilage Hintergrundbericht zur West-Ost-Verbindung (WOV)
11 Medienmitteilung vom 20. September 2016 Download 10 11 Medienmitteilung vom 20. September 2016
12 Präsentation Infoveranstaltung 17. Mai 2016 Download 11 12 Präsentation Infoveranstaltung 17. Mai 2016
13 Medienmitteilung vom 01. September 2015 Download 12 13 Medienmitteilung vom 01. September 2015
14 Prüfbericht Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal Download 13 14 Prüfbericht Agglomerationsprogramm Unteres Reusstal
AP URT 3G Umsetzungstabellen Download 14 AP URT 3G Umsetzungstabellen
AP URT 3G Umsetzungskarte Download 15 AP URT 3G Umsetzungskarte
Name Download