Inhaltsbereich

Tourismusresort Andermatt

Mit dem Tourismusresort Andermatt entsteht seit 2009 ein Tourismusresort mit 4- und 5-Sterne-Hotels, verschiedenen Apartmenthäusern und neuen Sportinfrastrukturen wie Golfplatz, Schwimmbad, Spa- und Fitnesscenters. Parallel dazu wird das Skigebiet von Andermatt grosszügig ausgebaut und mit jenem von Sedrun verbunden. Der Bahnhof und das umliegende Areal werden modernisiert und erhalten neue Anbindungen zu den Skianlagen am Nätschen. Mit den Projekten von Andermatt Swiss Alps und SkiArena Andermatt-Sedrun entwickelt sich das Urserntal zu einer modernen Ganzjahresdestination.

Studie Potenzialabschätzung Tourismusresort Andermatt (Ecoplan, 2017)
Medienmitteilung vom 1. Dezember 2017

Begleitung des Projekts durch die öffentliche Hand
Weblink: Andermatt Swiss Alps AG

(c) Andermatt Swiss Alps Übersicht Feriendorf Andermatt Reuss

Informationen zum Tourismusresort Andermatt

Tourismusresort Andermatt Das Tourismusresort Andermatt ist in seiner Entstehungsgeschichte und Bedeutung für den Kanton Uri einzigartig. Das geplante Ressort wird einen deutlichen Schwerpunkt in der…
Tourismusresort Andermatt
Das Tourismusresort Andermatt ist in seiner Entstehungsgeschichte und Bedeutung für den Kanton Uri einzigartig. Das geplante Ressort wird einen deutlichen Schwerpunkt in der touristischen Entwicklung des Kantons in den kommenden Jahren setzen. Die Auswirkungen des Tourismusressorts Andermatt auf den Lebens- und Wirtschaftsraum Uri sind vielschichtig und komplex und bedürfen einer umfassenden Planung und Begleitung.

Skiinfratrukturen: Richtplananpassung Skiinfrastrukturanlagen Urserntal/Oberalp

Richtplananpassung Skiinfrastruktur Urserntal / Oberalp

Studienergebnisse veröffentlicht An einer Medienkonferenz hat der Regierungsrat am 12. Januar 2012 über die Erkenntnisse aus zwei Studien orientiert. Das Gutachten der Institute für Finanzdienstleist…
Studienergebnisse veröffentlicht
An einer Medienkonferenz hat der Regierungsrat am 12. Januar 2012 über die Erkenntnisse aus zwei Studien orientiert. Das Gutachten der Institute für Finanzdienstleistungen und Tourismuswirtschaft der Hochschule Luzern - Wirtschaft bestätigt die Nachhaltigkeit des Projekts und die Aussagen der kantonalen Richtpläne von Uri und Graubünden.

Erlass des Regierungsrats
Der Regierungsrat hat am 5. Juli 2011 die Richtplananpassung Skiinfrastrukturanlagen Urserntal/Oberalp mit der dazugehörigen Richtplankarte, den richtungsweisenden Festlegungen und den Abstimmungsanweisungen erlassen. Er hat den Bericht zu den nicht oder nur teilweise berücksichtigten Einwendungen zur Kenntnis genommen und die Justizdirektion beauftragt, die Richtplananpassung Skiinfrastrukturanlagen Urserntal/Oberalp dem Bund zur Genehmigung zu unterbreiten. Der Genehmigungsbeschluss wird im Amtsblatt veröffentlicht.