Inhaltsbereich

Infoplattform Wohnraumförderung

News

DatumName
31. August 2018
«Haus-Analyse» soll Dörfer beleben

Belebung unseres Dorfkerns durch Versorgungsinfrastrukturen

Wie können wir unseren Dorfkern beleben? Das Vorhandensein grundlegender Gemeindeinfrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, einer Bank oder einer Postfiliale trägt entscheidend zur Standortattraktivi…
Wie können wir unseren Dorfkern beleben?

Das Vorhandensein grundlegender Gemeindeinfrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, einer Bank oder einer Postfiliale trägt entscheidend zur Standortattraktivität Ihrer Gemeinde bei. Dadurch werden positive Effekte generiert, die einen allfälligen Abwanderungstrend einzelner Gemeinden stoppen kann. Die Dorfkernbelebung kann nicht einfach verordnet werden, sondern muss unter Einbezug der lokalen Bevölkerung und des Gewerbes erfolgen. Wie ein entsprechender Prozess gestaltet werden kann, zeigt der Leitfaden «Versorgung mit grundlegender Infrastruktur» auf.

In den Gemeinden Sisikon und Hospental gestaltete sich der Projektverlauf beispielhaft wie in der Grafik dargestellt.

Wünschen Sie einen tieferen Blick in das Projekt und die dabei gewonnenen Erkenntnisse und Praxisratschläge empfiehlt sich ein Blick in den Schlussbericht. Diesen finden Sie unter der Rubrik "Hintergrund zum Projekt Modellvorhaben Wohnraumförderung" auf der Startseite.
Schema zum gewählten Vorgehen Schema zum gewählten Vorgehen

Ich überlege mir mein Haus zu sanieren (Haus-Analyse)

Ich überlege mir mein Haus zu sanieren (Haus-Analyse) Wenn Sie vor dem Entscheid stehen, ob, bzw. wie Sie ein bestehendes Gebäude sanieren wollen, stellen sich Ihnen verschiedenste Fragen. Um schne…

Ich überlege mir mein Haus zu sanieren (Haus-Analyse)

Wenn Sie vor dem Entscheid stehen, ob, bzw. wie Sie ein bestehendes Gebäude sanieren wollen, stellen sich Ihnen verschiedenste Fragen. Um schnell und kostengünstig zu Antworten zu kommen und Ihnen Ihre Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, bietet Ihnen der Kanton in bestimmten Gemeinden eine professionelle Haus-Analyse an.

Die Haus-Analyse zeigt Ihnen auf, wie eine künftige Nutzung des Gebäudes aussehen könnte, in welcher Form die Sanierung eines Gebäudes sinnvoll und machbar ist und welche finanziellen Folgen dies haben wird. Sie soll aber auch dazu anspornen, notwendige bauliche Massnahmen zur Erhaltung von attraktivem Wohnraum und dorfbildprägender Gebäude zu ergreifen.

Die Haus-Analyse dient der Belebung von Dorfkernen und der Wohnbauförderung in ländlichen Gemeinden.

Im Flyer «Haus-Analyse» erfahren sie alles was sie über die Haus-Analyse wissen müssen.

 

Die Haus-Analyse ist ein Instrument des Netzwerks Altstadt.

 

Regionale Alternative Mobilitätsangebote

Wie organisieren wir den lokalen Verkehr? Der regionale Verkehr ist durch die nationalen und kantonalen Verkehrsträger zumeist gut abgedeckt. Die Erschliessung der Gemeinden erfolgt über die region…
Wie organisieren wir den lokalen Verkehr?

Der regionale Verkehr ist durch die nationalen und kantonalen Verkehrsträger zumeist gut abgedeckt. Die Erschliessung der Gemeinden erfolgt über die regionalen Verkehrsverbindungen. Die Verkehrsangebote richten sich dabei nach Nachfragepotenzial und Grösse der Gemeinde. In dünn besiedelten (Rand-)Regionen stellt sich die Frage, wie dieser evt. ergänzt werden kann um den konkreten Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung zu entsprechen.
Anregungen dazu können etwa die Beispiele des Schächä-Express der Gemeinde Unterschächen, eine Whatsapp-Gruppe für Mitfahrgelegenheiten im Isenthal, die beiden Busse Dorfbus und Gemsstock-Express in Andermatt und Hospental sein oder das Projekt «Rufbus Ursern», der die Gemeinden im Urserntal am Abend bedient / bedienen soll.
Zudem informiert das Schreiben «Sanfte Mobilität im Alpenraum» über mögliche Mobilitätsalternativen in alpinen Gebieten aus einer akademischen Sicht.

Wie kann unser Lebensraum attraktiver gestaltet werden?

Teilprojekt 6: Wohnraumattraktivität - Wie kann unser Lebensraum attraktiver gestaltet werden? Die Attraktivität einer Gemeinde bestimmt entscheidend über deren Wohnraumnachfrage. Im Rahmen eines S…
Teilprojekt 6: Wohnraumattraktivität - Wie kann unser Lebensraum attraktiver gestaltet werden?

Die Attraktivität einer Gemeinde bestimmt entscheidend über deren Wohnraumnachfrage. Im Rahmen eines Siedlungsleitbildes werden Typen der Wohnraumattraktivierung besprochen. Im Leitbild wird die Wohnraumattraktivität anhand von Leitfäden und Best Practice-Beispielen adäquat verankert bzw. entsprechende Massnahmen formuliert. Das Leitbild können sie unter folgendem Link aufrufen.

(Diese Seite wird nächstens aktualisiert und erweitert).

Wie komme ich besser und schneller von A nach B?

Teilprojekt 4: Alternative Mobilitätsangebote – Wie komme ich besser und schneller von A nach B? Unter Alternative Mobilitätsangebote finden Sie die unterschiedlichen Fahrpläne der Gemeinden des ober…
Teilprojekt 4: Alternative Mobilitätsangebote – Wie komme ich besser und schneller von A nach B?
Unter Alternative Mobilitätsangebote finden Sie die unterschiedlichen Fahrpläne der Gemeinden des oberen Reusstal und Urserental. Nebst den vom öffentlichen Verkehr bereitgestellten Mobilitätsangeboten finden sich darin auch alternative Verkehrsangebote wie bspw. der Schächä-Express der Gemeinde Unterschächen oder die beiden Busse Dorfbus und Gemsstock-Express in Andermatt und Hospental. Die unterschiedlichen Fahrpläne finden sich unter folgendem Link: Fahrpläne Oberes Reusstal und Urserental

(Diese Seite wird nächstens aktualisiert und erweitert).

Wie lässt sich der Dorfkern beleben?

Das Vorhandensein grundlegender Gemeindeinfrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, eines Bankomats oder einer Postfiliale trägt entscheidend zur Standortattraktivität einer Gemeinde bei. Dadurch werden …
Das Vorhandensein grundlegender Gemeindeinfrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, eines Bankomats oder einer Postfiliale trägt entscheidend zur Standortattraktivität einer Gemeinde bei. Dadurch werden positive Effekte generiert, die einen allfälligen Abwanderungstrend einzelner Gemeinden stoppen können. Zudem ergeben sich Synergien, wenn private Bauvorhaben sinnvoll aufeinander abgestimmt und kombiniert werden. Aufgrund der häufig kleinteiligen Eigentümerstruktur ist es aufwändig, die Kontakte zu pflegen und die Interessen der verschiedenen Beteiligten unter einen Hut zu bringen. Hier kann ein «Dorfkernbeauftragter» sehr hilfreich sein. Die möglichen Aufgaben finden Sie im nachfolgenden Musterpflichtenheft.

Wie wird die Sanierung meiner Liegenschaft finanziell unterstützt?

Für Sie als sanierungswilliger Eigentümer stehen verschiedene Fördertöpfe und Unterstützungsmöglichkeiten bereit. In der folgenden Checkliste finden Sie nebst einem kurzen Beschrieb der Förderangebote…
Für Sie als sanierungswilliger Eigentümer stehen verschiedene Fördertöpfe und Unterstützungsmöglichkeiten bereit. In der folgenden Checkliste finden Sie nebst einem kurzen Beschrieb der Förderangebote auch die dazugehörigen Ansprechpersonen, weiterführende Links zur Beratung, finanziellen Unterstützung und Umfeldverbesserung ihrer Liegenschaft.

Zweitwohnungen besser nutzen

Wie kann ich meine Zweitwohnung attraktiver gestalten und dabei meine Finanzen («Ferienkasse») durch Fremdvermietung aufbessern? Machen sie aus ihrer Zweitwohnung wieder ein «Bijou» und sie investi…
Wie kann ich meine Zweitwohnung attraktiver gestalten und dabei meine Finanzen («Ferienkasse») durch Fremdvermietung aufbessern?

Machen sie aus ihrer Zweitwohnung wieder ein «Bijou» und sie investieren mit einer rentierenden Liegenschaft in Ihre Zukunft. Die zahlreichen Internet-Vertriebskanäle sind für die Vermietung von Ferienwohnungen von immer grösserer Bedeutung. Nebst dem globalen und nationalen Angebot an Online-Vertriebskanälen pflegen zahlreiche Tourismus-Destinationen auch eigene Systeme. Die von diesen Portalen erbrachten Dienstleistungen sind unterschiedlich und können entweder nur die Veröffentlichung eines Inserates umfassen oder auch die Möglichkeit bieten, eine Ferienwohnung über das Internet zu buchen und zu bezahlen. Die Tourismusorganisationen Uri Tourismus AG und Andermatt-Urserntal Tourismus GmbH bieten bspw. auf ihren offiziellen Websiten Vermietungsportale an, über die nebst Ferienwohnungen & - häuser auch B&B und Hotelzimmer buchbar sind. Die Buchungsportale sind unter folgenden Webseiten abrufbar: 

Uri Tourismus AG: http://www.uri.info/de/hotels-suchen-buchen/ 
Andermatt-Urserntal Tourismus GmbH: http://booking.andermatt.ch/Andermatt/ukv/ 

Zweitwohnungen besser nutzen (Gemeinden)

Wie können sie in ihrer Gemeinde die bestehenden Zweitwohnungen besser nutzen? Beleben sie die bestehenden und meist leerstehenden Zweitwohnungen in ihrer Gemeinde und setzen sie damit neue Impulse…
Wie können sie in ihrer Gemeinde die bestehenden Zweitwohnungen besser nutzen?

Beleben sie die bestehenden und meist leerstehenden Zweitwohnungen in ihrer Gemeinde und setzen sie damit neue Impulse. Die folgende Checkliste (siehe Dokument) informiert sie über die Möglichkeiten zur (Um-)Nutzung von Zweitwohnungen. Nebst einem Kurzbeschrieb der jeweiligen Werkzeuge (Massnahmen und Handlungsansätze) finden sie hier auch weiterführende Merkblätter, Internetlinks und federführende Akteure.
Name
Interesse an "Haus-Analyse" Online-Formular